21.09.2010

Checkliste Kaufrecht ? Sachmangel, § 434 BGB

I. Sachmangel

1. Subjektiver Fehler, § 434(1)1, 2 Nr. 1 BGB

a) Sache hat nicht die vereinbarte Beschaffenheit

b) Sache ist nicht zur vertraglich vorausgesetzten Verwendung geeignet

2. Objektiver Fehler, § 434(1)2 Nr. 2 BGB

Sache ist nicht zur üblichen Verwendung geeignet, die erwartet werden kann

3. Montagefehler, § 434(2) BGB

4. Falsch- oder Zuweniglieferung, § 434(3) BGB

II. Bei Gefahrübergang

1. Mit Übergabe, § 446 S. 1 BGB

2. Annahmeverzug, § 446 S. 3 BGB

3. Versendungskauf, § 447 BGB

mit Aufgabe zum Spediteur

4. Beweislastumkehr bei Verbrauchsgüterkauf, §§ 474(1), 476 BGB

a) Käufer = Verbraucher, § 13 BGB

b) Verkäufer = Unternehmer, § 14 BGB

c) Mangel innerhalb von 6 Monaten

d) Rechtsfolge: widerlegbare Vermutung für Mangel bei Gefahrübergang

 
rath-dsdf 2020-02-20 wid-107 drtm-bns 2020-02-20